Bild Solar Check

sirius • Solar•Energie•Systeme

Felix Kowoll
Zum Forst 100
D-24145 Kiel-Rönne

Telefon: +49 (0)431 - 71 41 21
Telefax: +49 (0)431 - 71 41 30

E-Mail: kontakt@sirius-solar.de

Anfahrt zu sirius Solar

Logo Solvis

Partner

Sonne in Kiel

Kiel-Rönne
22. Oktober 2017, 06:21
Klare Nacht
Klare Nacht
11°C
Gefühlte Temperatur: 11°C
Aktueller Luftdruck: 1010 mb
Luftfeuchtigkeit: 97%
Wind: 0 m/s SSW
Böen: 2 m/s
Sonnenaufgang: 08:02
Sonnenuntergang: 18:05
Mehr...
 

Photovoltaik – Strom aus Sonnenenergie

Eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen (Photovoltaik-Module) direkt in elektrischen Strom um. Mit einer Solarstrom-Anlage auf Ihrem Hausdach können Sie den selbst produzierten Strom entweder selbst nutzen oder ins öffentliche Stromnetz einspeisen.

Solarstrom durch die Energie der Sonne

Als Betreiber einer solchen Anlage erhalten Sie für Ihren eingespeisten Solarstrom eine lukrative Einspeisevergütung. Die Höhe dieser Einspeisevergütung wird ab dem Jahr der Inbetriebnahme für 20 Jahre gesetzlich garantiert!

Eine Photovoltaik-Anlage wie diese von ITS erzeugt rund 15.000 kWh Strom pro Jahr. Damit ist der gesamte Strombedarf eines Vierpersonenhaushalts (3.500 kWh Ø im Jahr) fast fünfmal vollständig abgedeckt.

Die Module einer Photovoltaik-Anlage bestehen aus Solarzellen, in denen bei Lichteinfall Spannung entsteht, die sofort abgegriffen wird – es fließt Gleichstrom. Ein Wechselrichter verwandelt den Strom in für den Haushalt oder das öffentliche Netz benötigten Wechselstrom.

Die Installation einer Photovoltaik-Anlage zahlt sich für Sie in doppelter Hinsicht aus: Zum einen produzieren Sie damit den selbst benötigten Strom, zum anderen können Sie überschüssigen Strom ins öffentliche Netz einspeisen. Beides wird durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert – so wird die Installation einer Photovoltaik-Anlage zu einer renditebringenden, sicheren Investition.

Einspeisung Solarstrom

Der mit einer Solarstrom- oder Photovoltaik-Anlage erzeugte Strom kann selbst genutzt oder für eine staatlich garantierte Vergütung ins öffentliche Stromnetzt eingespeist werden. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) legt fest, dass die Einspeisevergütungen durch die Netzbetreiber garantiert vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage 20 Jahre lang fließen – unabhängig von Regierungswechseln oder europäischen Regelungen.

Minimaler Wartungsaufwand für Photovoltaik-Anlagen

Der Wartungsaufwand von Photovoltaik-Anlagen ist überschaubar – es gibt keine beweglichen Teile. Und ist einmal alles installiert, läuft die Stromerzeugung in der Regel langfristig störungsfrei. Die Installation aber sollte man unbedingt einem Profi überlassen, der nachweislich über einschlägige Erfahrung verfügt und eine maßgeschneiderte Anlage plant und montiert: Nur wenn sämtliche örtliche Gegebenheiten Berücksichtigung finden, kann das eigene „Solarkraftwerk“ maximale Erträge erzeugen.

Mit dem Eigenverbrauch die maximale Vergütung absichern

Solarstrom ist ganz besonders effizient und umweltfreundlich, wenn er da verbraucht wird, wo er auch produziert wird. Deshalb fördert der Staat auch den Eigenverbrauch von Solarstrom-Anlagen. Das lohnt sich doppelt für Sie. Denn wenn Sie einen Teil des Stroms selbst nutzen, müssen Sie diesen nicht von Ihrem Energieversorger aus dem Netz beziehen. Die staatliche Vergütung für den Eigenstromverbrauch liegt zusammen mit dem eingesparten Strompreis in der Regel sogar noch deutlich höher als die ohnehin bereits lukrative Einspeisevergütung.

Werden Sie Ihr eigener Stromlieferant mit Solarenergie!

Wollen Sie Ihre Dachfläche zur Energierzeugung für Strom nutzen? Setzen Sie sich mit Felix Kowoll in Verbindung! Wir beraten Sie welche Anlage für Ihr Haus in Frage kommt!